Büro

Realarchitektur ist das Berliner Architekturbüro von Petra Petersson.

Mehrere der realisierten Projekte wurden international publiziert und ausgestellt und mit renommierten Architekturpreisen ausgezeichnet. Die unterschiedlichen Projekte, wie zB. Umwandlungen von ehemaligen Bunkern in Räume für Kunstsammlungen, Umwandlungen von Industriebauten, Erweiterungen und Nachverdichtungen, sowie ein Kindergarten und eine Wohnsiedlung, verbindet der fokussierte, lösungsorientierte Entwurfsansatz von Realarchitektur. Der architektonische Umgang mit den vielfältigen kontextuellen und funktionalen Anforderungen wird in einem kreativen Entwurfsprozess, inspiriert durch Reduktion und Pragmatismus, in enger Zusammenarbeit mit den Behörden, dem Nutzer und dem Auftraggeber erarbeitet.

 

“Für Realarchitektur ist Inspiration ein Leichtes, dank der neugierigen Natur der Architekten:
Das Ungenutze, Alltägliche und Bekannte untersuchend und ihre Erkenntnisse mit den Einschränkungen und räumlichen Situationen der Projekte verbindend, sehen sie sich als Umwandler dessen, was schon da ist”– (englisches Original in: 101 of the world’s most exciting new architects, Wallpaper Architects directory)

Prof. Petra Petersson Architektin BDA,

wurde 1966 in Lund (Schweden) geboren. Nach der Schulzeit in Frankreich, der Schweiz, USA, Deutschland und Schweden, studierte sie von 1985 an Architektur an der Technischen Universität in Lund und der Mackintosh School of Architecture, Glasgow School of Art in Schottland, wo sie 1991 ihr Diplom erhielt. Seit über 25 Jahren arbeitet sie als Architektin. Vor der Gründung von Realarchitektur in 2003 arbeitete sie in Architekturbüros in Glasgow, Auckland, Stockholm und Berlin.

Prof. Petersson ist Mitglied der Berliner Architektenkammer und berufenes Mitglied des BDA. Sie wird regelmäßig als Jurymitglied geladen und publiziert, macht Ausstellungen und hält Vorlesungen über ihre Arbeit auf internationaler Ebene. Seit 2013 ist Petra Petersson als Architektur-Professorin an der Technischen Universität in Graz (Österreich) wo sie das Institut für Grundlagen der Konstruktion und des Entwerfens leitet (www.koen.tugraz.at).

Realarchitekten:

Kerstin Zahn, Henning Watkinson, Gordon Black, Fíona Canavan, Christopher Leitner, Julia Hegenwald, Mak Pavelic, Daniel Niens, Anne Neumann, Tabea Däuwel, Felix Arlt, Emi Bryan, Philipp Bünger, Julia Molles, Bärbel Ackerman, Hans-Peter Bauer, José Calvet, Julia Otte, Andrew E. Strickland (founding partner 2003–05) www.strickland.ch, Jens casper (founding partner 2003–2007) www.jenscasper.com, Wolfgang List alias CosmicW www.divany.at, Bernadette Krejs, Karin Maria Derix, Dorina Siewert, Sören Hanft.

Zusammenarbeitspartner:

Dennis Ratzlaff – Visual Communication » www.typoindex.de
Wilk-Salinas Architekten » www.gil-wilk.de
ifau, Institut für angewandte Urbanistik » www.ifau.berlin.heimat.de
Annabau Sofia Petersson » www.annabau.com
Studio Hanns Joosten » www.hannsjoosten.de
Noshe » www.noshe.com
Arun Kuplas Photography » www.arunkuplas.com
Hans Feyerabend » www.feyerabend.com
Christina Erman Widerberg and Martin Widerberg » www.widerbergfilm.com
Felix Odell » www.felixodell.com
Jan Fidjeland arkitektkontor » www.fidjeland.se
AGP Architekten Wolfgang Meier » www.architekten-agp.de