Theater Volksbühne Berlin,

Die von Oskar Kaufmann entworfene und in den Jahren 1913 bis 1914 gebaute Volksbühne war während des Zweiten Weltkriegs schwer beschädigt und 1952-1954 nach den Plänen des Architekten Hans Richter in modifizierter
Form wiederaufgebaut worden. Im Rahmen einer Modernisierung wurde das Theater an die heutigen Anforderungen der Barrierefreiheit, des Brandschutzes
und an eine moderne Bühnen- und Lüftungstechnik angepasst.
Realarchitektur wurde mit der Neugestaltung des Zuschauerraumes
beauftragt. Die vorgefundenen geraden Sitzreihen wurden neu gestaltet.
Die Sitzplätze sind nun leicht geschwungen angeordnet und in der Höhenentwicklung neu aufgeteilt, wobei die Stufen in die denkmalgeschützten Wandpaneele eingefügt wurden. Im vorderen Bereich ist nun der barrierefreie Zugang möglich. Die neue Gestaltung ermöglicht bessere Sichtachsen auf
die Bühne und erzeugt einen direkteren Kontakt zwischen Schauspielern und Publikum.